Nudelsalat zum Raclette

Beilagen sind zum Raclette sehr wichtig. Heute habe ich ein gutes Nudelsalatrezept. Ein Nudelsalat wird kalt serviert und ist eine sehr schöne Erfrischung zur Hitze des Raclettes. Folgende Zutaten werden für den Nudelsalat benötigt:

  • 250 g Gabelspaghetti
  • 200 g Erbsen
  • 150 g Gouda
  • 150 g Fleischwurst
  • 1 Dose Mandarinen
  • 70 g Mayonnaise
  • Essig, Öl, Ketchup, Salz, Pfeffer und andere Gewürze nach Wunsch

Die Gabelspaghetti werden in reichlich Salzwasser gekocht, ebenso die Erbsen. Beides danach abkühlen lassen.

Käse und die Fleichwurst in Würfel schneiden, ebenso werden die Mandarinen klein geschnitten. Anschließend alles in einer Schüssel zusammen mischen und mit Gewürze abschmecken. Den Nudelsalat danach in den Kühlschrank kalt stellen und kalt servieren

5 Kommentare bei “Nudelsalat zum Raclette

  1. Hey ho,

    ich finde, dass ein Nudelsalat bei keinem Raclette fehlen darf! Ein absolutes Muss! Dieses Rezept in etwas abgewandelter Form nutze ich selber und es schmeckt einfach bombastisch :-).

    Viele Grüße

  2. Gute Idee, warum nicht zwei Klassiker an Weihnachten einfach mal miteinander kombinieren? Bei uns gibt es Heiligabend immer Raclette, auch die Zutaten dort variieren. Aber irgendwie gibt’s bisland dazu immer Kartoffeln.

    Bis jetzt! :-)

  3. Ich als Schweizer kannte die Variante mit Nudelsalat bis letztes Jahr nicht und konnte es mir auch nicht so vorstellen, dass das die feinen Kartoffeln konkurrenzieren könnte. Aber es ist ehrlich gesagt echt lecker ;-)

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen, wie Ihnen das Rezept geschmeckt hat.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *