Portugiesischer Reissalat

Durch einen Besuch letztes Jahr in Portugal konnte ich dort viele verschiedene kulinarisch Köstlichkeiten probieren. Ganz besonders ist mit dabei ein portugiesischer Reissalat in Erinnerung geblieben. Soviel ich mich noch erinnere, wurde mir dieser im Mercado da Ribeira in Lissabon gereicht. Nach einigen Versuchen ist es mir auch gelungen, das Rezept nachzumachen und als Beilage zum Raclette zu servieren. Es kam bei nahezu allen Gästen an Silvester sehr gut an.

Zutaten

  • Reis
  • Erbsen aus der Dose
  • Muscheln, Herzmuscheln
  • Tiefseegarnelen
  • Shrimps
  • ein Glas Oliven
  • Bund Suppengrün
  • Weißwein
  • Mais
  • Thunfisch in Öl eingelegt
  • Salz, Sojasoße, Essig, Pfeffer, Butter

Zubereitung

Als Erstes werden die Muscheln gründlich gewaschen sowie das Suppengrün geputzt, ebenfalls gewaschen und klein geschnitten. Den Mais und den Thunfisch gründlich abtropfen lassen dabei das Thunfischöl auffangen und für später aufbewahren. Den Thunfisch anschließend in mundgerechte Stücke verkleinern, als sehr gute Technik hat sich dabei das zupfen mit den Fingern erwiesen. Die Shrimps auftauen lassen und die Oliven in kleine Scheiben schneiden. Den Reis garen, anschließend abgießen und die Erbsen mit untermischen. Das Suppengrün in Butter andünsten lassen, anschließend mit dem Weißwein und Wasser ablöschen. Die Herzmuscheln dazugeben und kochen lassen, bis sie sich öffnen. Die Muscheln dann aus der Flüssigkeit nehmen und die geschlossen wegwerfen, da sie nicht genießbar sind. Die Tiefseegarnelen in Wasser garen lassen. Alle Zutaten, mit Ausnahme der Garnelen, in eine Schüssel geben und vorsichtig vermischen.

Für die Marinade Sojasoße, Essig, Thunfischöl sowie etwas Muschelflüssigkeit verrühren. Dies anschließend gute 30 Minuten ziehen lassen. Die Garnelen können entweder extra auf den Tisch gestellt werden oder jedem Gast bereits eine Schüssel mit Salat und dekorierten Garnelen auf den Platz stellen.

Ihre Gäste werden sich über diesen besonderen Salat garantiert freuen. Übrigens kann der Salat auch gut als Gastgeschenk bei einer Racletteparty von Freunden oder Bekannten mitgebracht und auf den Tisch gestellt werden. Sie werden überrascht sein, wie er bei Ihren Bekannten ankommt.

Bom apetite!

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.